My 33 1/3 book, on Aphex Twin's Selected Ambient Works Volume II, was the 5th bestselling book in the series in 2014. It's available at Amazon (including Kindle) and via your local bookstore. • F.A.Q.Key Tags: #saw2for33third, #sound-art, #classical, #juntoElsewhere: Twitter, SoundCloud, Instagram

Listening to art.
Playing with audio.
Sounding out technology.
Composing in code.

Disquiet Junto Project 0401: Noise Pacing

The Assignment: Use background noise as a beat, as a rhythm.

Each Thursday in the Disquiet Junto group, a new compositional challenge is set before the group’s members, who then have just over four days to upload a track in response to the assignment. Membership in the Junto is open: just join and participate. (A SoundCloud account is helpful but not required.) There’s no pressure to do every project. It’s weekly so that you know it’s there, every Thursday through Monday, when you have the time.

Deadline: This project’s deadline is Monday, September 2, 2019, at 11:59pm (that is, just before midnight) wherever you are. It was posted on Thursday, August 29, 2019.

Tracks will be added to the playlist for the duration of the project.

These are the instructions that went out to the group’s email list (at tinyletter.com/disquiet-junto):

Disquiet Junto Project 0401: Noise Pacing
The Assignment: Use background noise as a beat, as a rhythm.

This project is the third and final of a series being done in collaboration with Musikfestival Bern, which will be held in Switzerland from September 11 through 15. For this reason, a German translation is provided below. We are working at the invitation of Tobias Reber, an early Junto participant, who is in charge of the educational activities of the festival. Select recordings resulting from these three Disquiet Junto projects will be played publicly as part of the Rauschlabor Schützenmatte (musikfestivalbern.ch) or broadcast on the festival’s radio show, Radio Antenne (radioantenne.ch). If you don’t want your recording to be used in this way, please note so wherever you post it.

Step 1: Familiarize yourself with the German word “rauschen,” the theme for this year’s festival. Understand that “rauschen” is noise in the sense of white noise, waterfall noise, background noise, static, wind in trees, rain, etc. The blurred, diffuse, continuous kind of noise, not short individual non-tonal sounds.

Step 2: You are going to make music in which one or more “rauschen” noise(s) will be used as the beat or rhythm for a track. Record and listen back to such “rauschen.”

Step 3: Select one or more noise elements from Step 2.

Step 4: Create a track using the elements from Step 3 as beats or rhythmic material, and then layer something melodic atop it.

Seven More Important Steps When Your Track Is Done:

Step 1: Include “disquiet0401” (no spaces or quotation marks) in the name of your track.

Step 2: If your audio-hosting platform allows for tags, be sure to also include the project tag “disquiet0401” (no spaces or quotation marks). If you’re posting on SoundCloud in particular, this is essential to subsequent location of tracks for the creation of a project playlist.

Step 3: Upload your track. It is helpful but not essential that you use SoundCloud to host your track.

Step 4: Post your track in the following discussion thread at llllllll.co:

https://llllllll.co/t/disquiet-junto-project-0401-noise-pacing/

Step 5: Annotate your track with a brief explanation of your approach and process.

Step 6: If posting on social media, please consider using the hashtags #disquietjunto and #musikfestivalbern so fellow participants are more likely to locate your communication.

Step 7: Then listen to and comment on tracks uploaded by your fellow Disquiet Junto participants.

Additional Details:

Deadline: This project’s deadline is Monday, September 9, 2019, at 11:59pm (that is, just before midnight) wherever you are. It was posted on Thursday, September 5, 2019.

Length: The length is up to you. Shorter is often better.

Title/Tag: When posting your track, please include “disquiet0401” in the title of the track, and where applicable (on SoundCloud, for example) as a tag.

Upload: When participating in this project, post one finished track with the project tag, and be sure to include a description of your process in planning, composing, and recording it. This description is an essential element of the communicative process inherent in the Disquiet Junto. Photos, video, and lists of equipment are always appreciated.

Download: Consider setting your track as downloadable and allowing for attributed remixing (i.e., a Creative Commons license permitting non-commercial sharing with attribution, allowing for derivatives).

For context, when posting the track online, please be sure to include this following information:

More on this 401st weekly Disquiet Junto project — Noise Pacing / Use background noise as a beat, as a rhythm — at:

https://disquiet.com/0401/

This project is the third and final of a series being done in collaboration with Musikfestival Bern, which runs in Switzerland from September 11 – 15, 2019. The source audio was provided by the Tobias Reber. More details at:

https://www.musikfestivalbern.ch/

More on the Disquiet Junto at:

https://disquiet.com/junto/

Subscribe to project announcements here:

http://tinyletter.com/disquiet-junto/

Project discussion takes place on llllllll.co:

https://llllllll.co/t/disquiet-junto-project-0401-noise-pacing/

There’s also on a Junto Slack. Send your email address to twitter.com/disquiet for Slack inclusion.

. . .

Disquiet Junto Project 0401: Noise Pacing
Die Aufgabe: Verwende Hintergrundgeräusche als Beat, als Rhythmus.

Jeden Donnerstag wird der Disquiet Junto eine neue Kompositions-Challenge gestellt. Mitglieder haben dann vier Tage Zeit, ein Stück hochzuladen, in welchem sie auf die Challenge reagieren. Die Mitgliedschaft in der Junto ist offen: du kannst einfach mitmachen. (Ein SoundCloud-Account ist nützlich, aber nicht zwingend.) Es besteht keine Verpflichtung, bei jedem Projekt mitzumachen. Die Junto ist wöchentlich von Donnerstag bis Montag, so dass du immer dann mitmachen kannst wenn du Zeit hast.

Deadline: Die Abgabefrist für dieses Projekt ist der Montag, 9. September 2019 um 23.59 Uhr wo immer du bist. Das Projekt wurde am Donnerstag, 5. September 2019 gepostet.

Dies sind die Anweisungen, welche an die Email-Liste der Gruppe (unter tinyletter.com/disquiet-junto) versandt wurden:

Disquiet Junto Project 0401: Noise Pacing Die Aufgabe: Verwende Hintergrundgeräusche als Beat, als Rhythmus.

Dies ist das dritte und letzte Projekt in Zusammenarbeit mit dem Musikfestival Bern 2019, welches vom 11.-15. September stattfindet. Wir arbeiten auf Einladung von Tobias Reber, einem frühen Junto-Teilnehmer und Verantwortlicher für die Musikvermittlung beim Festival. Ausgewählte Resultate dieser Projekte werden im Rahmen des Festivals im Rauschlabor Schützenmatte (https://www.musikfestivalbern.ch) öffentlich gespielt oder auf dem Festtivalradio, Radio Antenne (www.radioantenne.ch), ausgestrahlt werden. Falls du nicht möchtest, dass dein Stück dafür verwendet wird, dann vermerke dies bitte wenn du es veröffentlichst.

Weitere Informationen:

Schritt 1: Mach dich mit den Bedeutungen des Wortes «rauschen» vertraut, dem Thema des diesjährigen Festivals.

Schritt 2: Du wirst Musik kreieren, in welcher rauschende Geräusche als Beat oder rhythmisches Fundament für einen Track dienen. Mach deine weiteren Aufnahmen dazu und höre dir an was so entsteht.

Schritt 3: Wähle eines oder mehrere Geräusch-Elemente, die in Schritt 2 entstanden sind.

Schritt 4: Gestalte einen Track mit den Elementen von Schritt 3 als Beats oder rhythmisches Material, und schichte dann etwas Melodisches darüber.

Sieben weitere Wichtige Schritte wenn deine Komposition fertig ist:

Schritt 1: Verwende „disquiet0401″ (ohne Leerschläge und Anführungszeichen) im Namen deines Tracks.

Schritt 2: Falls deine Audioplattform Tags zulässt: stelle sicher dass du den Projekt-Tag „disquiet0401″ (ohne Leerschläge und Anführungszeichen) verwendest. Vor allem auf SoundCloud ist dies hilfreich um anschliessend eine Projekt-Playlist erstellen zu können.

Schritt 3: Lade deinen Track hoch. Es ist hilfreich, aber nicht zwingend, wenn du dazu SoundCloud verwendest.

Schritt 4: Poste deinen Track im folgenden Diskussions-Thread auf llllllll.co:

https://llllllll.co/t/disquiet-junto-project-0401-noise-pacing/

Schritt 5: Füge deinem Track eine kurze Erklärung zu deiner Herangehensweise bei.

Schritt 6: Falls du den Track auf den sozialen Medien erwähnst, verwende gerne die Hashtags #disquietjunto #musikfestivalbern so dass andere Teilnehmer deinen Hinweis besser finden können.

Schritt 7: Höre und kommentiere die Stücke deiner Junto-Kolleg*innen.

Weitere Details:

Deadline: Die Abgabefrist für dieses Projekt ist der Montag, 9. September 2019 um 23.59 Uhr wo immer du bist. Das Projekt wurde am Donnerstag, 5. September 2019 gepostet.

Dauer: Die Dauer des Stückes ist dir überlassen. Kürzer ist oft besser.

Titel/Tag: Wenn du das Stück postest, verwende bitte „disquiet0401″ im Titel des Tracks und – wo möglich – als Tag.

Upload: Wenn du bei diesem Projekt mitmachst, dann poste einen fertigen Track mit dem Projekt-Tag und füge ihm eine Beschreibung deiner Vorgehensweise bei – Planung, Komposition und Aufnahme. Diese Beschreibung ist ein zentrales Element im Kommunikationsprozess der Disquiet Junto. Fotos, Video und eine Auflistung der verwendeten Instrumente sind immer willkommen.

Download: Ermögliche gerne das Herunterladen deiner Komposition und erlaube attribuiertes Remixing (z.B. eine Creative Commons-Lizenz welche nicht-kommerzielles Teilen mit Attribution erlaubt und Remixes zulässt).

Wenn du den Track online postest, füge ihm als Kontext die folgende Information bei:

Mehr über dieses 401. wöchentliche Disquiet Junto-Projekt – Noise Pacing / Die Aufgabe: Verwende Hintergrundgeräusche als Beat, als Rhythmus – unter:

https://disquiet.com/0401/

Dies ist das dritte und letzte Projekt in Zusammenarbeit mit dem Musikfestival Bern 2019, welches vom 11.-15. September stattfindet. Weitere Informationen unter:

https://www.musikfestivalbern.ch/

Mehr zur Disquiet Junto unter: https://disquiet.com/junto/

Abonniere die wöchentlichen Projekt-Ankündigungen hier: http://tinyletter.com/disquiet-junto/

Die Diskussion des Projekts findet statt auf llllllll.co unter:

https://llllllll.co/t/disquiet-junto-project-0401-noise-pacing/

Ausserdem gibt es einen Junto Slack-Channel. Sende deine Email-Adresse an twitter.com/disquiet um Zugang zum Channel zu erhalten.

Das Bild zu diesem Projekt wurde aus eine Fotografie von Tobias Reber adaptiert und wird mit seinem Einverständnis verwendet.

By Marc Weidenbaum

Tags: , , , / Leave a comment ]

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*

Subscribe without commenting